Burgruine mit Inselpanorama

Ein Ausflug zur byzantinischen Festung auf einer Anhöhe oberhalb des Ortes Pyli lohnt sich nicht nur für geschichtlich Interessierte. Wenn du den zwanzigminütigen Aufstieg zur Festung auf dich nimmst, wirst du mit einem herrlichen Ausblick auf den Norden der Insel und die Ägäis belohnt.

insel-kos-ausflüge-paleo-pyli

Abseits vom Touristentrubel die Ruhe genießen

Die ehemalige Festung ist heute nur noch eine Ruine und viel gibt es leider nicht mehr zu sehen. Durch die Einbrüche im Boden erhältst du einen Einblick in das unterirdische Tunnelsystem, was noch intakt ist. An zwei Kapellen sind Überreste von Wandmalereien aus dem elften Jahrhundert zu sehen. Ich genieße an diesem Ort gerne die Stille, da sich hier hoch nicht viele Touristen verirren.

Festung Paleo Pyli Festung Paleo Pyli

 Eine kurze Rast in der Taverne Oria

Nachdem du das wunderschöne Panorama ausgiebig genossen und die Ruinen erkundet hast, solltest du unbedingt noch auf einen Frappé oder kühlen Drink in der Taverne Oria vorbeischauen. Von hier aus hast du einen grandiosen Ausblick auf die Festung und das Tal der Nordküste. Bekannt wurde die Taverne nicht zuletzt durch ihre Freiluft-Toilette; allein deswegen lohnt sich ein Besuch! Die einfachen Speisen sind schmackhaft und preiswert. Besonders reizvoll ist die Stimmung am Abend, wenn die Sonne hinter der Ägäis untergeht. Ein perfekter Ausklang deines Urlaubstages. Geöffnet von 09:00 – 21:00 Uhr.

Festung Paleo Pyli Festung Paleo Pyli

Festung Paleo Pyli Festung Paleo Pyli

Festung Paleo Pyli

So kommst du zur Festung Paleo Pyli

Auf dem Highway hältst du dich Richtung Pyli, nach dem Abbiegen vor dem Ortseingang Pyli links Richtung Amaniou/Paleo Pyli weiterfahren. Die Asphaltstraße endet an einer Quelle, hier kannst du dein Fahrzeug abstellen. Folge dann vom Parkplatz aus den Holzschildern, die dir den Weg hoch zur Festung weisen. Der Aufstieg dauert ca. 20 Minuten, Eintritt ist frei.

Kennst du schon meinen Kos Reiseführer?

10 individuelle Ausflüge zu den schönsten Orten von Kos gibt’s jetzt in meinem Kos Reiseführer (E-Book und Print). Ich verrate dir tolle Strände und Buchten, wichtige Sehenswürdigkeiten und meine Kos Geheimtipps. Hole dir gleich hier deine kostenlose Leseprobe:


2 Kommentare
    • Ella
      Ella sagte:

      Hallo Natascha, wenn ich mich recht entsinne, gibt es keine große Beleuchtung. Also lieber Taschenlampe mitnehmen. Auch der Weg ist nicht perfekt befestigt und gerade im Dunkeln muss man etwas aufmerksamer sein, wo man hintritt. Von der Taverne Oria ist der Abstieg aber auch im Dunkeln mit einer Taschenlampe machbar. Alternativ kann man über eine Schotterpiste auch bis hoch zur Taverne fahren. So kürzt man den Weg etwas ab.
      Viel Spaß auf Kos und liebe Grüße,
      Ella

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.