Embros Therme

Heiße Thermalquellen auf Kos

Der vulkanische Ursprung von Kos beschenkt die Insel gleich mit mehreren heißen Thermalquellen, wobei zwei sogenannte „Thermas“ offiziell bekannt sind. Die Piso Therme ist nur über den Seeweg zugänglich und liegt etwa acht Kilometer westlich der Embros Therme direkt unter den steilen Ausläufern des Dikeos Gebirges. Die Embros (auch Empros) Therme dagegen ist touristisch erschlossen, da sie leicht über den Landweg zu erreichen ist. Sie befindet sich etwa 12 Kilometer von Kos-Stadt entfernt im Südosten der Insel.

embros-therme-kos-strand

Fußweg zur Embros Therme

Vom Ort Agios Fokas kommend, erreichst du nach ca. 10 Minuten einen Parkplatz mit Imbiss oberhalb der Küste. Hier kannst du dein Fahrzeug kostenfrei abstellen und ca. 10-15 Minuten zur Embros Therme herunterlaufen. Es geht über eine breite aber steile Schotterpiste etwa 500 Meter zum Kiesstrand herunter. Der Weg ist etwas rutschig und ab und an weht hier ein heftiger Wind, daher empfiehlt sich unbedingt festes Schuhwerk. Vorsicht auch vor herunterfallenden Steinen, die Thermen liegen direkt an der Steilküste und Felsabbrüche können hier jederzeit auftreten.

kos-ausflüge-embros-therme-weg

Eine warme Naturbadewanne

Nachdem du einen Imbissstand am Strand passiert hast, erwartet dich vor Ort ein ca. 25 m² großer Naturpool, der von Steinen gesäumt ist. Die Quelle kommt aus den Bergen und wird unten am Meer in einem kleinen flachen Becken aufgefangen. Aus den Felsspalten an den Rändern der Therme sprudelt bis zu 80 Grad heißes Wasser. Den Randbereichen sollte man nicht zu nahekommen, sonst verbrüht man sich leicht. Im Becken selbst sind es im Schnitt 49 Grad und es steigen kleine Gasbläschen an der Oberfläche auf. Das Meerwasser was ab und zu über die Felsen schwappt, bietet eine kühle Abwechslung.

embros-therme-kos

Das heiße Thermalwasser ist reich an Mineralien und riecht durch den hohen Schwefelgehalt etwas nach faulen Eiern. Dennoch soll ein Bad eine therapeutische Wirkung haben und verschiedenste Erkrankungen der Haut, Atemwege, Gelenke und Muskeln lindern. Modeschmuck und helle Badekleidung solltest du lieber nicht tragen, da sich diese durch das mineralische Wasser leicht verfärben können. Der Boden der Therme ist steinig und für empfindliche Füße eignen sich Badeschuhe.

Entspannung vor Ort

Nach einem wärmenden Heilbad fühlt man sich etwas schläfrig und entspannt. Was gibt es dann Schöneres als eine lockernde Massage. Seit 2016 bietet das freundliche Team von Afrodite Massage in einem rustikalen Pavillon direkt neben der Embros Therme Massagebehandlungen zu fairen Preisen an. Schon für 10 Euro kannst du dich 15 minutenlang durchkneten lassen. Neben der klassischen Massage werden auch Thai-Massage, Hot-Stone, „Mudtherapy“ und Bodypeelings angeboten. Im Mai 2018 kosteten 40 Minuten Massage ca. 30 Euro. Die Preise für Spezialmassagen lagen zwischen 20-30 Euro. Wenn du das Angebot in Anspruch nehmen möchtest, dann unbedingt Bargeld mitnehmen.

embros-therme-kos-afrodite-massage

Mein persönlicher Eindruck

Vor allen in der Hauptsaison musst du dir das kleine Becken der Embros Therme mit zahlreichen anderen Urlaubern teilen und es kann bisweilen sehr voll werden. Ich persönlich meide die Tageszeit und empfehle jedem, der lieber ein ruhiges Bad nehmen möchte einen Besuch zum Sonnenaufgang oder in der Nacht. Zum einen sind dann auch die Außentemperaturen etwas angenehmer und zum anderen sind deutlich weniger Leute vor Ort. Vor allem im Hochsommer bei über 35 Grad Tagestemperatur ist es nicht immer angenehm in eine warme „Badewanne“ von bis zu 50 Grad zu steigen. Außerdem gibt es keine Bäume, die Schatten spenden, somit liegst du in der prallen Sonne.

kos-ausflüge-embros-therme-touristen

Erwarte von dem eigentlichen Ort nicht zu viel, denn sehr ansehnlich ist der karge Strandabschnitt der Embros Therme nicht unbedingt. Neben ein paar verfallenen Gebäuden, lassen auch einige Leute leider ab und zu ihren Müll herumliegen. Da der Zutritt kostenfrei ist und die Naturtherme nicht kommerziell betrieben wird, gibt es offiziell keinen Verantwortlichen, der den Ort sauber hält und pflegt. Auch findet man vor Ort leider keine sanitären Anlagen und Umkleidekabinen.

Was solltest du noch beachten?

Auch wenn Kos eine sichere Insel ist, solltest du vor allem am Abend und in der Nacht auf das Mitbringen von Wertsachen verzichten. Vorsicht auch mit dem Mobilfunknetz vor Ort. Aufgrund der Nähe zur Türkei wählen sich manche Handys automatisch ins türkische Netz ein, obwohl man sich auf griechischem Gebiet befindet. Das kann leider sehr teuer werden!

So kommst du hin

Vom Busbahnhof in Kos-Stadt fährt tagsüber regelmäßig ein Bus ca. 20 Minuten zur Embros Therme. Auch mit dem Mietwagen ist der Ort leicht zu erreichen. Die Straße führt immer an der Küste entlang über das Kap von Psalidi und Agios Fokas. Wer in bester Kondition ist, kann die Strecke auch mit dem Mountainbike antreten. Jedoch sind die Radwege bis zur Embros Therme noch nicht ausgebaut und man muss mit der Straße vorliebnehmen.

Die Therme ist ganzjährig zugänglich und der Eintritt ist frei.

Abstecher zur Ammos Beach Cocktail Bar

Bei der Embros Therme gibt es oben am Parkplatz und unten am Strand jeweils einen kleinen Imbissstand mit Softgetränken, Eis und kleinen Snacks. Die Preise sind durch die touristische Lage recht hoch und das Ambiente vor Ort ist nicht unbedingt einladend.

Ich mache nach dem Besuch der Thermen gerne einen kleinen Abstecher zur Ammos Beach Cocktail Bar in Psalidi. Die elegante Szenebar liegt etwa auf halber Strecke zurück Richtung Kos Stadt. Das Ambiente ist modern und geschmackvoll, es tummeln sich viele junge Leute und aus den Boxen läuft chillige Loungemusik. Der Strandabschnitt ist gepflegt und die gemütlichen Sitzmöbel laden zum Verweilen ein. Bei einem leckeren Cocktail und ein paar Snacks lasse ich hier gerne den Nachmittag ausklingen.

Geöffnet: Täglich ab 10:00 Uhr bis spät (Mai – Anfang Oktober)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.