Hotels & Resorts auf Kos

Auf Kos gibt es für jeden Urlaubstyp und Geldbeutel unzählige Hotels von Standard bis Luxus. Ich persönlich bevorzuge eher kleinere gemütliche Unterkünfte, aber auch die größeren Hotels & Resorts auf Kos haben so einiges zu bieten, vor allem wenn du dich mal rundum verwöhnen lassen möchtest.

Auch wenn viele Hotels ein umfangreiches Sport- und Freizeitangebot haben, empfehle ich dir die Hotelanlage mal zu verlassen und die sehenswerten Ecken der Insel per Mietwagen oder Rad zu erkunden. Glaub mir, es gibt nichts Schöneres als den Abend in einer gemütlichen griechischen Taverne ausklingen zu lassen.

Bei so viel Auswahl fällt die Entscheidung für ein Hotel gar nicht so leicht. Ich habe einige Kos Hotels in den letzten Jahren besucht und berichte dir anbei gerne von meinen persönlichen Erfahrungen, vielleicht ist ja eine passende Unterkunft für dich dabei.

Blue Lagoon City Hotel ****

in Kos-Stadt

Das Stadthotel hat dieses Jahr in 2018 eröffnet und liegt mitten im Herzen von Kos-Stadt. Schon in der Lobby wurde ich von einem sehr geschmackvollen Ambiente empfangen und empfand die urbane Atmosphäre als sehr angenehm. Ich bezog eine Juniorsuite im vierten Stock, die sehr großzügig und ansprechend eingerichtet war. Definitiv ein Highlight sind die offenen Badezimmer, die es auch in allen Doppelzimmern gibt. Die moderne Einrichtung war sehr komfortabel und die Klimatisierung konnte ich perfekt auf meine eigenen Bedürfnisse abstimmen. Je nach Lage des Zimmers hat man einen tollen Blick auf die Stadt, das Meer und Kleinasien.

Die Außenanlage wirkt durch den urbanen Charakter recht steril, der beheizte Pool und die Bar ist von Häuserwänden umgeben. Am Pool sind zahlreiche Sonnenliegen und -schirme vorhanden. Da das Hotel mit seinen 133 Zimmern fast ausgebucht war, waren tagsüber nahezu alle Liegen belegt. An der Poolbar kannst du auch am Abend noch angenehm sitzen und bis 23 Uhr etwas zum Abendessen bestellen. Die Speisen und Getränke sind hochpreisig, aber äußerst schmackhaft und ansprechend zubereitet.

Das vielfältige Frühstücksbuffet war hervorragend und ließ keine Wünsche offen. Es gibt außerdem ein Hamam und eine Sauna gegen Gebühr sowie ein Fitnessstudio zur kostenfreien Nutzung. Im hübschen Wellness- und Spa-Bereich kann man zahlreiche Anwendungen und Massagen kostenpflichtig dazu buchen. Auch das Hotelpersonal war sehr freundlich und professionell. Laut Aussagen des Managers wird das Hotel auch in den Wintermonaten geöffnet bleiben.

Die Lage des Hotels ist perfekt um die Highlights von Kos-Stadt zu erkunden. In nur wenigen Minuten kommst du zu den belebten Einkaufsgassen, dem Eleftherias Platz und dem Hafen von Kos. Fußläufig um das Hotel gibt es zahlreiche Restaurants und Bars. Die Gegend wirkte recht ruhig und gepflegt, auch in der Nacht war es für mein Gefühl nicht zu laut.

Fazit: Ein schickes und modernes Stadthotel, was sich ideal für eine Erkundung der Hauptstadt eignet. Wenn du noch mehr von Kos sehen möchtest, dann solltest du dir für die sehenswerte Umgebung einen Mietwagen ausleihen. Wenn auch durch die Größe etwas anonym, war die urbane Atmosphäre und das Design des Hotels stimmig und ich habe mich sofort wohlgefühlt.

Preis pro Nacht im Standardzimmer für 2 Personen mit Frühstück: ca. 152 Euro
(Hauptsaison August 2018)

Das sehr familiär geführte Hotel unter griechischer Leitung liegt ca. 4 km außerhalb von Kardamena. Das Personal, vor allem Kosmas von der Rezeption ist sehr herzlich und hilfsbereit. Mein Doppelzimmer hatte eine angenehme Größe, war sehr sauber und funktional eingerichtet. Neben einem etwas älteren Badezimmer mit Badewanne und WC hatte ich ein sehr großes Doppelbett, Fernseher, Kühlschrank, Schrank und Safe im Zimmer. Für die Klimaanlage muss man extra bezahlen (ca. 4 Euro/Tag).

Die Außenanlage ist schön begrünt und gepflegt, der Pool mit Liegen war zu meiner Zeit nicht überfüllt und machte einen sauberen Eindruck. Im Hotel gibt es außerdem eine Lounge mit Bar, Billiard und Terrasse. In nicht einmal fünf Minuten gelangst du fußläufig zum Sandstrand. Dort kannst du zwei Liegen mit Schirm für ca. 5 Euro mieten.

Das Frühstücksbuffet war mit herzhaften und süßen Speisen sowie frischen Obst gut und abwechslungsreich. Das Abendessen kann man bei Bedarf für ca. 13 Euro dazu buchen. Die Hauptspeise gibt es als Menü und wird am Vormittag ausgewählt. Die Speisen waren einfach und das Vorspeisenbuffet reichhaltig. Getränke müssen extra bezahlt werden.

Das Hotel liegt angenehm ruhig etwas abseits der großen Hotelanlagen. Um die Insel zu erkunden empfiehlt sich ein Mietwagen, den du im Hotel oder direkt in Kardamena ausleihen kann. Es verkehrt auch regelmäßig ein Bus zwischen dem Hotel und Kardamena.

Fazit: Ein gemütliches, familiäres Hotel, etwas abseits des Trubels der großen Hotelanlagen von Kardamena. Je nach Saison bekommst du ein Zimmer im günstigen bis mittleren Preissegment. Durch die Herzlichkeit des Personals und die angenehme Atmosphäre habe ich mich wohlgefühlt und empfehle das Hotel gerne weiter.

Preis pro Nacht im Doppelzimmer für 2 Personen mit Halbpension: ca. 130 Euro
(Hauptsaison August 2018)

Kardamena ist nicht unbedingt die lebenswerteste Stadt auf Kos, aber im Hotel Nissia Kamares fühlt man sich wie in einer kleinen Oase und bekommt von dem ganzen Trubel draußen in den Gassen nichts mit. Die gesamte Anlage ist wunderschön mit Bougainvillea und Obstbäumen bepflanzt und macht einen sehr gepflegten Eindruck.

Die Zimmer und Apartments sind sauber und haben je nach Preisklasse unterschiedliche Standards. Ich hatte ein etwas älteres Apartment, einfach und zweckmäßig eingerichtet, indem es jedoch an nichts gefehlt hat. Einige Zimmer sind bereits renoviert und sehr modern eingerichtet. Mein Apartment verfügte über Dusche/WC, zwei getrennte Einzelbetten, eine Sitzgelegenheit, Schminktisch, eine kleine Kochzeile und einen Balkon zum Innenhof.

In der Hotelanlage war es trotz voller Auslastung recht ruhig. Es gibt einen großen Außenpool und eine schöne Bar mit Lounge. Das Personal und der Rezeptionsleiter Nassos sind äußerst freundlich und hilfsbereit. Das Frühstück kannst du a la carte auswählen. Ich persönlich fand es sehr lecker und reichhaltig. Die Getränkepreise am Abend waren angemessen (Cocktail ca. 6,50 € außerhalb der Happy Hour).

Die Lage des Hotels ist ideal, viele Cafés, Restaurants und Shops sowie den Strand von Kardamena und die Bushaltestelle erreichst du fußläufig in nicht einmal 10 Minuten.

Fazit: Wer keine hohen Ansprüche an Komfort stellt und ein Apartment zur Selbstversorgung sowie einen guten Ausgangsort für die Erkundung von Kos und Nisyros sucht, dem kann ich Nissia Kamares sehr ans Herz legen.

Preis pro Nacht im Studio für zwei Personen mit Selbstverpflegung: ca. 89 Euro
(Hauptsaison August 2018)

Robinson Club Daidalos ****

in Antimachia

Ankommen, wohlfühlen und ein Stück weit in eine eigene Welt eintauchen, das ist Robinson. Obwohl ich eher Liebhaberin von kleinen gemütlichen Unterkünften bin habe ich mich seit meinem ersten Besuch im Robinson Club auf Kos auf Anhieb wohlgefühlt. Die Lage auf einer Anhöhe über der Ägäis ist atemberaubend und einzigartig schön. Der Club ist wie ein kleines griechisches Dorf angelegt und ist liebevoll bepflanzt und gepflegt.

Mein Doppelzimmer verfügte über einen Balkon mit tollem Meerblick, Klimaanlage, einen begehbaren Kleiderschrank, Minibar, Fernseher, Schminktisch und einem Badezimmer mit Dusche und separaten WC.

Bei Robinson bucht man grundsätzlich Vollpension, d.h. alle Getränke an den Bars sind kostenpflichtig und recht hochpreisig. Zum Essen gibt es alkoholfreie Getränke, Bier und Hauswein kostenlos dazu. Das Buffet zum Frühstück, Mittag und Abend ist reichhaltig und abwechslungsreich. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und jeden Abend hat man wechselnde Themen auf die das Buffet dann abgestimmt wird. In den Restaurants kann es bisweilen sehr voll werden, wer es ruhiger mag kann jedoch auf die Panoramaterrasse darüber ausweichen (Vorabbuchung erforderlich).

Der Clubchef Aris und sein motiviertes Team sind sehr freundlich und bemühen sich jeden Gästewunsch zu erfüllen. Das Sport- und Freizeitangebot ist umfangreich, neben Fitnesskursen kann man sich an der Wassersportstation austoben, im Fitnessstudio mit Meerblick schwitzen und sich beim Tennis, Fußball oder Beachvolleyball verausgaben. Im Roby-Club kann man seine Kids ganztags betreuen lassen.

Mit einem Aufzug geht es hinunter an den schönen Sandstrand. Besonders im hinteren Bereich ist das Wasser ohne Steine, flach und kristallklar. Wer nicht im Meer baden möchte hat mehrere Pools in denen er seine Bahnen ziehen oder mit seinen Kindern planschen kann.

Fazit: Ein tolles Team, was stetig bemüht ist den Aufenthalt für jeden einzelnen Gast einzigartig zu machen. Die Lage ist einfach malerisch und das Robinson Konzept ist für mich stimmig und lässt kaum Wünsche offen. Exklusivität die ihresgleichen sucht und somit auch ihren Preis hat!

Preis pro Nacht im Doppelzimmer für zwei Personen mit Vollpension: ca. 500 Euro
(Hauptsaison: August 2018)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Infos für Dich